Diskussionsforum Niederländisch für Deutsche – Deutsch für Niederländer

"Typisch Niederländisch": Die Sparsamkeit

Wer kennt vielleicht noch die lustige Geschichte der niederländischen Familie in einem ausländischen Restaurant, die sich ein Glas Wasser bestellt? “Mit vier Strohhalmen”.

Ich liebe Niederländer und daher ist auch die folgende wahre Geschichte keine Kritik, sondern Zeichen von tiefem Verständnis. Man muss dazu wissen, dass ich Texte und Übersetzungen für Auftraggeber im Internet schreibe, natürlich auch für Niederländer.

Gestern war es mal wieder so weit. Ein längerer deutscher Text, den ich überarbeiten sollte. Automatisch mit einem Übersetzungsprogramm aus dem Niederländischen übersetzt und mit vielen Fehlern. Manches ergab auf den ersten Blick keinen Sinn.

Aber nun sollte von mir alles ansprechend und werbewirksam formuliert werden, was ich machte. “Heel goed!”, so die erfreute Reaktion der Auftraggeber.

Bei diesem Portal gibt es auch ein Bewertungssystem für die Arbeit von Autoren. Es reicht von “nicht gut” bis zu “sehr gut”. Bei “heel goed” wäre es eigentlich “sehr gut”, aber natürlich nicht, wenn man lieber etwas sparsam ist.

Kurz gesagt bekam ich bei der Bewertung “nur” ein “gut”, was völlig ok ist und sogar fast eine absolute Bestnote bei Bewertungen von Niederländern darstellt. Sie wollen nun einmal nicht übertreiben :wink:

2 Like

Ich muss immer grinsen, wenn ich lese für welche Anzahl Personen eine Torte reichen soll… Das ist auch so ein Running Gag, in Deutschland müssen Minimum 2 Torten auf dem Tisch stehen, auch wenn man nur zu viert ist. Schließlich soll niemand einen für geizig halten - in NL wird ungeniert abgezählt, ein Stück pro Gast…

4 Like

Ja, das kenne ich. Wenn ich Gäste habe, dann stelle ich die gesamte Kuchengeschichte auf den Tisch und sage: “jullie pakken maar zelf”. Man sieht richtig die Unsicherheit in den Gesichtern …:rofl:
Die ganz Mutigen bedienen sich dann tatsächlich selbst, manchmal sogar zweimal :upside_down_face: und andere warten trotz meiner Ansage wohlerzogen darauf, dass ich ihnen ein Stückchen zuteile. :laughing:

6 Like

Scheint ein bisschen dasselbe Klischee zu sein wie bei den Schwaben :wink:
Grapje: Ein Hamburger, ein Berliner und ein Schwabe bestellen sich jeweils ein Bier, und in jedes Bier fällt eine Wespe. Der Hamburger bestellt pikiert ein neues, der Berliner fischt die Wespe heraus und trinkt weiter. Der Schwabe packt die Wespe zwischen zwei Fingern, setzt sie auf den Rand seines Glases und schreit: ‚Sofort spucksch du‘s aus, aber älles!‘

5 Like

Op een Rosenmontag jaren geleden werden we uitgenodigd op de koffie bij bekenden van ons, overigens was het de eerste keer, zij waren al vaker bij ons op de koffie geweest met alles erop en eraan.
Drie dagen tevoren kwam de uitnodiging, dus hadden de gastgevers genoeg tijd gehad iets te halen bij een bakker of ergens anders.
De koffie kwam en twee Berliner zoals jullie zeggen, ze lagen netjes op een schaaltje met een mes ernaast.
Als spaarzame Nederlander zoals jullie zeggen, pakte ik al eerste een hele Berliner en begon te smikkelen, ik dacht er komen nog meer, maar nee hoor twee Berliner voor 4 personen.
De gastvrouw nam het mes, sneed de andere door het midden en gaf één helft aan haar man en de andere voor zichzelf, en mijn vrouw zat maar te kijken. Ik heb haar uiteindelijk, nadat ik al drie happen had genomen, de rest gegeven.
We denken er nog steeds aan op Rosenmontag, het waren Duitsers maar woonden heel dicht in de buurt van de Nederlandse grens. :rofl:

8 Like

Niederländische Sparsamkeit ist also ansteckend… :laughing:

4 Like

Ihr wart ja schließlich nur zum Kaffee eingeladen. Da könnt ihr noch froh sein, dass es überhaupt etwas Süßes dabei gab. :joy:

4 Like

Ach so ist das, dann werde ich andere Seiten aufziehen für künftige Besucher !:joy: Lecker Sparsam !

3 Like

De bekenden hebben alleen maar rekening ermee gehouden dat jullie Nederlanders zijn. Ze wilden dat jullie zich gewoon thuis voelden

1 Like

Ik schreef dus, “ze zij waren al vaker bij ons op de koffie geweest met alles erop en eraan”.
Bij ons krijgt iedereen alles en dat heb ik geleerd bij mijn eerste Duitse vriendin tijdens mijn militaire dienst, haar moeder stopte mij vol met lekkers.
Mijn vrouw zorgt trouwens altijd voor iets lekkers bij de koffie, ook al komt iemand onverwachts.
Wij wonen sowieso ongunstig, want iedereen die ons kent en van de vakantie uit Kroatie, Italie of Oostenrijk op de terugweg is, wippen even bij ons langs om zich vol te vreten en sommige willen ook nog blijven slapen. Dat is soms lastig en soms ook gezellig. Daarom verwacht je wel een stukje gebak bij de koffie als wij op de terugweg vanuit Den Haag langs komen bij vrienden of bekenden.

5 Like

War eben Rosenmontag, und du weißt ja: Jeder Jeck ist anders. :clown_face: