Diskussionsforum Niederländisch für Deutsche – Deutsch für Niederländer

Hören ist immer schlecht

Hallo!
Ich habe ein grosses Problem mit Hören bzw dem Verstehen von Filme, Sketchen und co. Grundsätzlich habe ich das Problem in jede Sprache. Ich kann nicht sagen, woran es liegt, dass ich selten Gespräche verstehe. Ich muss ungelogen 200x hören und selbst dann, fehlen Fragmenten. Ob es bei mir nie entwickelt wurde? Obwohl eine Erklärung hätte ich. Egal, ob im Französischunterricht oder Englischunterricht hat mein-e Lehrer-in immer auf Vokabel oder Texte lesen und übersetzen seine Schwerpunkte gelegen. Wir haben selten ein Filmchen oder Kassetten gehört. Auch Grammatik waren selten der Lieblingsschwerpunkt meiner Lehrern. Auch selten Deutsch in Franz oder Englisch übersetzen, sondern immer Englische Texte ins Deutsche. Deshalb lerne ich sehr schnell Vokabeln (wenn nicht alle 2-3 Wochen ein Vokabeltest vorkam, dann lief etwas Falsch bei denen) und auf dem Gymi war fast jede Std ein Vokabeltest angesagt - oft ohne Noten aber 10-15 Wörter wurden immer abgefragt) und habe kaum Probleme Texte zu verstehen. Weil das Gehirn irgendwie bei mir ein Knopf umgeschaltet hat.

Meine Frage ist letztendlich. Könnt Ihr leichte (ich meine da eher sehr gut artikulierte Konversationsfilmchen) empfehlen? Das wäre super!

Müssen es denn Filme sein? Ich find Hörbücher eigentlich in der Regel immer sehr gut und deutlich eingesprochen.

Mir hat es damals ungemein geholfen, Hörbücher quasi täglich beim Kochen zu hören. Filme waren bei mir erst später dran. Da ist die Aussprache dann schon mal auch „natürlich schluffig“.

Ein Bekannter hat mal mit „het zandkasteel“ geübt, aber das ist eher fast schon teletubbie Niveau

Ansonsten – schwierig

1 Like

Danke!

Welches Hörbuch wäre denn empfehlenswert?

Ich habe deshalb Videos geschrieben, weil auf Oefenen.nl kleine Videos zu sehen sind und die sind nicht ganz einfach, sogar beim ersten Stern-Niveau. Obwohl ich die Übungen recht locker durchmache, möchte ich die entsprechende Videos mal auch problemlos verstehen. Die gehören zum Programm dazu.

1 Like

Am vorteilhaftesten ist eines das Du schon mal auf Deutsch gehört hast bzw. den Inhalt anderweitig gut kennst. Das kann auch ein Kinder- oder Jugendbuch sein. Wir haben z.B. mit Harry Potter angefangen da uns da die Handlung gut geläufig war.

Am Anfang versteht man vielleicht noch nicht so viel. Aber beim zweiten oder dritten Mal hören hört man dann irgendwann mal die zahlreichen Details in der Geschichte raus die man sich nicht unbedingt gemerkt hatte.

Ich vermute mal dass sich da das Gehirn an den Klang einer Sprache langsam gewöhnt und einem dann das Hören leichter fällt.

Das kann vielleicht auch funktionieren wenn man einen Radiosender mit Schwerpunkt Nachrichten hört (z.B. NPO1). Wichtig ist zumidest bei mir glaube ich gewesen, dass man die Sprache regelmäßig auf die Ohren bekommt. Nicht einmal dass man immer 100%ig aufmerksam ist. Bin ich ja beim Kochen nicht zwngend.

Welche Videos meinst Du denn auf der Seite, mit einem Stern hab ich da nur die Aufgabe mit der „badkamer“ gesehen

3 Like

Zum Hören kann ich auch Podcasts empfehlen. Ich höre regelmäßig „de man met de mikrofoon“ oder „Echt gebeurd“. Die Folgen kannst du ja öfter hören, und ich stelle fest, dass ich bei jedem Wiederholen mehr verstehe.
Viel Spaß wünscht dir Claudia

Ich habe einen anderen Vorschlag. Mein Steckenpferd (stokpaardje) ist es, das Hören mit Liedtexten zu üben. Beim Hören geht es darum, Laute unterscheiden zu können. Man muss das trainieren, was man noch nicht kann. Jedes neue Lied hat für mich oft eine Phrase, die ich nicht gut unterscheiden kann. (Manchmal auch in meiner Muttersprache!) Wenn man dann nach mehreren Versuchen auf den Liedtext schaut, wird alles klar. Bei mir hat das sehr geholfen. Nur beim Tatort kann ich oft nicht 100% verstehen.

5 Like

Beim „Tatort“ und auch sonst in vielen Filmen wird auch viel unverständlich genuschelt… :roll_eyes:

2 Like

:joy: Besonders Til Schweiger!

2 Like

Vielen Dank für alle Antworten…

Ich habe ein Podcast geladen (zeg het in het Nederlands) finde ich nicht schlecht. Zumal die ersten 10 Lektionen kann man mit PDF (kosten 30€) mitlesen, lohnt sich aber.

Auf Deutsch höre ich keine Hörbücher. Und das, was ich lese (Si-Fi), gibt es wohl nichts als Hörbuch. Ich habe aber tatsächlich 3 Bücher mal runtergeladen und übe. Die Hörbücher sind geteilt in kleine Sequenzen von 5-6 Minuten. Da kann mal wohl sich für die Zeit gut konzentrieren.

Ich mache kleine Fortschritte. Kleine aber die merke ich.

1 Like

Ich mag Til Schweiger. Eigentlich gehört er sogar zu meine Lieblingsschauspieler in Deutschland. In Frankreich ist und bleibt es Pierre Richard.

Ja, „Zeg het in het Nederlands“ is ook leerzaam, die ken ik ook wel. Veel luisterplezier!

1 Like